• Geformte Brüste
    oder ein straffer
    Bauch

Brustreduktion

Übergroße, hängende Brüste beeinflussen nicht nur sehr stark das Körperbewusstsein einer Frau, sondern können auch zu Rückenschmerzen führen. Spätestens dann sollte eine Brustreduktion in Betracht gezogen werden.

Generell wird eine kleinere, leichtere und festere Brust dadurch erreicht, dass überflüssiges Haut- und Brustgewebe im unteren Brustbereich entfernt wird. Mit den verbleibenden oberen Anteilen formt der Chirurg eine neue Brust. Für optimale Ergebnisse kann es zusätzlich erforderlich sein, überschüssiges Fettgewebe zu entfernen oder ein Brustimplantat einzusetzen. Mamille und Brustwarzen werden normalerweise zusammen mit Nerven und Blutgefäßen versetzt. Dadurch ist gewährleistet, dass die Patientin auch nach dem Eingriff weitgehend normal empfindet und meistens sogar ihre Fähigkeit zum Stillen behält. Vor jeder Brustverkleinerung oder Bruststraffung erfolgt eine ausführliche Beratung mit dem Chirurgen, welche Ergebnisse unter Berücksichtigung der persönlichen Vorstellungen und körperlichen Voraussetzungen erzielt werden können.

Brustverkleinerung in Frankfurt und Wiesbaden

Die Brustreduktion wird in der Regel stationär durchgeführt. Je nach Eingriff ist mit einem Klinikaufenthalt von 3 bis 8 Tagen zu rechnen. Dafür stehen Ihnen Räumlichkeiten in Wiesbaden und Frankfurt zur Verfügung.

Mit einer Brustverkleinerung werden Größe und Form Ihrer Brüste dauerhaft verändert. Dennoch werden sich im Laufe der Jahre der natürliche Alterungsprozess, Gewichtsveränderungen und die Schwerkraft auf die Form Ihrer Brüste auswirken. In diesem Fall kann durch einen erneuten Eingriff das Aussehen Ihrer Brüste wieder verjüngt werden.