• NATÜRLICH-ViTALE
    Ausstrahlung
    durch
    Softlifting

Altersflecken im Gesicht entfernen

Bei Altersflecken handelt es sich um eine lokale Pigmentstörung der Haut, die auch durch übermäßiges Sonnenbaden entstehen können. Deshalb sind auch vorwiegend exponierte Körperteile wie Gesicht, Dekolleté, Arme oder Hände betroffen. Spezifisch für Altersflecken ist jedoch, dass sich diese von allein nicht mehr zurückbilden. Bei der Pigmentflecken-Behandlung stehen folgende Methoden zur Verfügung:
Pigmentflecken-Behandlung

Bleichen
Bleichmittel werden auf die Haut aufgetragen und bleichen diese oder führen dazu, dass sich die Haut an den entsprechenden Stellen schält und erneuert. Bleichcremes sind in erster Linie für größere Flecken sinnvoll, da sie bei kleinen Flecken auch die umliegende Haut mit angreifen könnten.

Dermabrasion
Bei der Dermabrasion wird die oberste Hautschicht abgeschliffen, die behandelte Stelle bildet einen Schorf und darunter entsteht neue, normal pigmentierte Haut. Eine Dermabrasion kann zur Reduzierung von Falten und Narben oder zur Entfernung von Tattoos eingesetzt werden.

Laserbehandlung
Moderne Lasergeräte machen eine punktgenaue Entfernung von Altersflecken möglich. Sie zerstören die Pigmente in der Haut und sorgen dafür, dass diese abgebaut werden können. Dabei wird die umliegende Haut weitgehend geschont. Eine Laserbehandlung sollte nur von einem erfahrenen Facharzt durchgeführt werden, da es sonst leicht zu Verbrennungen kommen kann. 10 bis 14 Tage nach der Entfernung von Pigmentflecken mit einer Laserbehandlung ist die Haut abgeheilt. Diese Behandlungsmethode sollte möglichst in den dunkleren, kühleren Jahreszeiten durchgeführt werden. So kann eine sofortige neue Belastung durch die Sonne besser vermieden werden und der Heilungsprozess wird nicht gestört.