• Wohlfühlen auch
    im Intimbereich

Intimchirurgie: Korrekturen in der Bikinizone

Viele Frauen leiden unter extrem großen Schamlippen – und das nicht immer aus rein ästhetischen Gründen. Zu große Schamlippen können beim Reiten oder Radfahren wundscheuern und beim Tragen enger Jeans als sehr störend empfunden werden. Vom ästhetischen Gesichtspunkt betrachtet, empfinden die meisten es als ideal, wenn die äußeren Schamlippen die inneren bedecken. Das ist allerdings bei wenigen Frauen der Fall.

Zu große Schamlippen und auch altersbedingt erschlafften Schamlippen können risikoarm korrigiert werden. Schamlippenverkleinerungen und Scheidenstraffungen sind die häufigsten Eingriffe im Intimbereich.

Eine OP im Intimbereich: Auch für Männer

Viele Männer und auch Frauen leiden unter einer übermäßigen Schweißproduktion, der so genannten Hyperhidrose. Hier kann ein operativen Eingriff dauerhaft Abhilfe schaffen. Die Entfernung der Schweißdrüsen führt zu einer deutlichen Reduktion der Schweißproduktion und trägt dazu bei, dass sich die Patienten und Patientinnen wieder rundum wohl in ihrer Haut fühlen.