• Natürliche
    Schönheit mit Soft-
    lifting

Ohrenkorrektur

Oft schon im Kindesalter stellen abstehende oder zu große Ohren ein Problem für den betroffenen Menschen dar. Sie sind in der Regel durch eine angeborene Verformung der Ohrknorpel oder durch eine asymmetrische Entwicklung einzelner Knorpelteile bedingt. Da bei den abstehenden Ohren meist die Hauptfältelung der Ohrmuschel, die so genannte Anthelix, entweder zu schwach ausgebildet ist oder gar ganz fehlt, muss der Ohrknorpel neu geformt und in dieser neuen Form fixiert werden.

Ohren anlegen lassen – auch bei Kindern

Die Ohrenkorrektur kann in jedem Alter vorgenommen werden. Da der Eintritt in die Schule ein wesentliches Ereignis für die Kinder darstellt, sollte aus psychischen Gründen die operative Anlegung der Ohren vor Schuleintritt, spätestens aber zum 10. Lebensjahr erfolgen.

Das Ohren anlegen lassen erfolgt unter örtlicher Betäubung oder Narkose. Anschließend ist für ein paar Tage das Tragen eines Stirnbandes zu empfehlen. Eine Narbe verbleibt lediglich hinter dem Ohr und ist dort in der Umschlagfalte gut versteckt.